Aktivitäten

Außer den im Menü links angeführten Punkten siehe wie folgt:

Wasserjugendspiele des Jugendrotkreuzes

07.06.2024 | Am 28. Mai 2024 fanden in Eggenburg die Wasserjugendspiele des Jugendrotkreuzes statt. Insgesamt nahmen neun Volksschulklassen aus dem Bezirk Horn an diesem spannenden Event teil. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten rund um das Thema Wasser zu testen.

Eine der Stationen befand sich an der Landesberufsschule (LBS) Eggenburg. Hier stand eine besondere Herausforderung auf dem Programm: In einer Laufübung mussten die Kinder die Wörter "Wasser", "Trinken" und "Schwimmen" korrekt legen. Diese Aufgabe förderte nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch das Verständnis für die Bedeutung des Wassers in unserem Alltag.

Die LBS Eggenburg freute sich, ein Teil der Wasserjugendspiele gewesen zu sein und so einen Beitrag zur Umweltbildung der jungen Generation leisten zu können. Die Veranstaltung bot allen Teilnehmenden nicht nur viel Spaß, sondern auch wertvolle Lernerfahrungen im Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser.

Bericht: Prof. Gerhild Schabasser

European Car Mechanic Junior

03.06.2024 | Bronze für Team Austria bei den europäischen KFZ-Bewerben

Die beiden Lehrlinge der Landesberufsschule Eggenburg, Christian Haigl (Lehrbetrieb Autohaus Waldviertel, Horn) und Jonathan Hauß (Lehrbetrieb Autohaus Bruckner, Wieselburg) erzielten bei der diesjährigen European Car Mechanik Junior Competition in Istanbul den erfolgreichen 3. Platz in der Teamwertung – nach Litauen und Frankreich.

Die Aufgaben gliederten sich in einen theoretischen Teil mit 50 fachspezifischen Fragen und einem praktischen Teil – alles in englischer Sprache.

Auf die Frage, was die beiden Schüler in diesen Tagen bzw. der Meisterschaft besonders beeindruckt bzw. gefordert hätte, meinten sie fast unisono, die korrekte Umsetzung der erworbenen fachlichen Kompetenzen unter anderen Bedingungen, (wie z. B. die Austragung in englischer Sprache, der Wettbewerbsdruck, die Herangehensweise der Aufgabenstellungen durch das Gastgeberland) sowie die Vernetzung und der Austausch mit gleichaltrigen Kollegen aus anderen Ländern. Sehr beeindruckend wäre die Preisverleihung während einer Bootsfahrt am Bosporus unter dem Sternenhimmel bzw. dem Lichtermeer von Istanbul gewesen.

„Wir gratulieren Christian und Jonathan herzlichst namens der gesamten Schulgemeinschaft zu ihrer großartigen Leistung und sind sehr stolz auf sie. Ein großes Danke auch an die vielen Unterstützer im Hintergrund, ohne deren Support eine Teilnahme an internationalen Bewerben gar nicht möglich wäre. Diese Grundsteinlegung beginnt z. B. schon beim Vorbereiten und Training durch die Lehrpersonen und Lehrbetriebe, bei den Familien bis hin zur Innung der KFZ-Technik, die ebenso tatkräftig zur Seite steht oder der vorgesetzten Dienstbehörde, die solche Projekte sehr unterstützt. Nur durch dieses beispielgebende Miteinander ist dies alles möglich und wir können Top-Talente noch spezieller fördern“, freut sich Berufsschuldirektorin Belinda Kalab.

Mehr Fotos finden Sie in der Bildergalerie

33. Tag des Lehrlings

27.05.2024 | Bereits zum 33. Mal fand am 23.5.2024 der Tag des Lehrlings heuer im Stift Heiligenkreuz statt. Hunderte Lehrlinge aus den Diözesen Eisenstadt, Wien und St. Pölten kamen zusammen, um unter dem Motto der Hoffnung diesen Tag gemeinsam zu gestalten. Darunter auch BD Belinda Kalab gemeinsam mit Vtl Armin Bauer und 12 Schülerinnen und Schüler der LBS Eggenburg.

Der TAG DES LEHRLINGS setzt ein Zeichen der Begegnung, des Miteinanders und der Hoffnung. Er stellt das gemeinsame Tun und Erleben in den Mittelpunkt, will die Talente der Jugendlichen in ihren unterschiedlichen Lehrberufen würdigen und sichtbar machen, die Freude wecken für all das Bereichernde, Aufregende und Erfüllende, das in den Begegnungen mit anderen Menschen liegt, und den Blick für die Transzendenz und Schönheit des Lebens offen halten.

Im deutschsprachigen Raum ist er ein einzigartiges Ereignis, bei dem die Anerkennung junger Menschen und ihrer Berufe in den Vordergrund rückt. Ganz im Sinne der katholischen Soziallehre wird mit diesem Tag auf die gesellschaftliche Bedeutung des Handwerkberufs und die Entwicklung der menschlichen Person verwiesen.

BUSINESS MASTER - 20. BUNDESFINALE

27.05.2024 | Beim Jubiläumsfinale der SCHOOLGAMES spielten Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich um den Titel. Unsere Schule war auch dabei.

Hunderte Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich traten beim Schulturnier der SCHOOLGAMES an. Sie spielten in der Kategorie Wirtschaft Junior, Wirtschaft Senior und MINT um den Titel. Gespielt wurde ein Brettspiel, mit dem die Jugendlichen selbst zu Unternehmerinnen und Unternehmer werden. Mit viel Wissen und Spielgeschick können sie sich gegen ihre Mitspielerinnen und Mitspieler durchsetzen.

„Wir gratulieren herzlich den Gewinnerinnen und Gewinnern!“, freut sich Jakob Frey, Gründer der SCHOOLGAMES nach dem gelungenen Event, „Es ist toll zu sehen, mit welchem Ehrgeiz die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen einsetzen und Lernen. Mit unseren Brettspielen und Lehrmaterialien wollen wir genau das erreichen und den Schülerinnen und Schülern auf spielerische Weise Motivation und Anregungen für ihren Berufsweg mit auf den Weg geben.“

Das Projekt SCHOOLGAMES gibt es bereits seit 20 Jahren in Österreich. Das Finale war damit gleichzeitig ein Jubiläum für das erfolgreichste Berufsorientierungsprojekt des Landes.

An rund 900 Schulen werden die Materialien derzeit regelmäßig im Unterricht eingesetzt und helfen bei der Wissensvermittlung und Berufsorientierung. Um den Praxisbezug zu gewährleisten, wird eng mit heimischen Unternehmen zusammengearbeitet. Für Lehrerinnen und Lehrer stehen alle Materialien kostenfrei zur Verfügung.

Partnerschule ISŠA Brno auf Kurzbesuch

Delegation aus Brno und gemeinsam mit Fachlehrer Armin Bauer und Direktorinstellvertreter Reinhard Popp

15.05.2024 | Zwischenstopp & Besuch einer Delegation unserer Partnerschule ISSA Brno (Brünn) im Rahmen eines tschechischen Erasmus+ Projektes „Schüleraustausch in Österreich, Liechtenstein & der Schweiz“.

BDS Ing. Reinhard Popp begrüßte die Gäste und Vtl Armin Bauer führte Sie durch die Schule, sowie Kfz-, Karosseriebautechnik- & Lackierwerkstätten und Laborräume. Abschließend wurde auch noch das neu renovierte Schülerwohnhaus besichtigt.

Bundesseminar für Karosseriebautechnik

14.05.2024 | Im Zeitraum vom 13.05.2024 bis 16.05.2024 fand an der Landesberufsschule Eggenburg ein Bundesseminar für Karosseriebautechnik statt.

Am Montag, den 13.05.2024, ging es um 13 Uhr mit einer Begrüßung durch BD Mag. Belinda Kalab und einer kurzen Eröffnungsrede von BDS-Ing. Reinhard Popp los. Dann hat SV Komm.Rat R. Steinbacher einen Vortrag zum Thema „Old- und Youngtimer“ gehalten. Dieser ging bis 17 Uhr und zum Abschluss des ersten Tages gab es an unserer Schule ein Würstelessen, bei dem noch über den Vortrag geplaudert wurde.

Der zweite Tag startete um halb neun mit einer Vorstellung der Firma Lackspektrum durch Geschäftsführer Hr. Hösele, der Firma PPG und der Firma SATA. Nach dem theoretischen Einstieg haben wir die Seminarteilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Am Vormittag hat sich eine Gruppe mit den Neuigkeiten von SATA beschäftigt, während die andere Gruppe das „Moonwalk“-Lackmischsystem der Firma PPG kennengelernt hat. Dabei haben wir auch gleich eine praktische Anwendung in unserer Lackierbox durchgeführt. Nach einer kurzen Mittagspause haben wir die Gruppen gewechselt und wie am Vormittag die News erneut vorgestellt. Zum Abendprogramm fuhr das ganze Team zur Weinterrasse nach Pulkau, um den Tag bei Speis und Trank und herrlichem Wetter ausklingen zu lassen.

Am 3. Tag ging es um 8 Uhr nach Krems zur Firma Voest Alpine, wo eine Führung durch die Lehrwerkstätte und die Produktion für uns reserviert war. Danach fuhren wir mit den Schulbussen nach Tulln zur Firma Dlouhy Fahrzeugbau, wo diverse Rettungs- und Sonderfahrzeuge aufgebaut werden. Auf der Heimfahrt haben wir noch einen Stopp im Oldtimermuseum Koller in Weikersdorf gemacht. Der gemütliche Abend mit unseren Gästen im Gasthaus „Egino“ rundete den vorletzten Tag wunderbar ab.

Am letzten Tag gab es einen Vortrag von der Firma Kastner über die neuesten Einstellwerkzeuge der Firma ADAS zur Kalibrierung von Assistenzsystemen, die in modernen Fahrzeugen verbaut sind. Um ca. 13 Uhr wurde das Seminar geschlossen und die Teilnehmer traten ihre zum Teil sehr weite Heimreise an.

Vielen Dank an alle, die dieses Seminar geplant und unterstützt haben.

Bericht: Prof. Stefan Müllner

Oldtimer Messe in Tulln

06.05.2024 | Auch dieses Jahr waren wir wieder gemeinsam mit der Landesinnung Fahrzeugtechnik und unserem Stand bei der OT Messe in Tulln vertreten. Viele Interessenten und Interessentinnen haben sich Informationen rund um die Ausbildungsmöglichkeiten an der LBS Eggenburg eingeholt.

Rund 750 Aussteller aus aller Welt geben sich ein Stelldichein rund um das„ rostigste Hobby“ der Welt. Das Erfolgskonzept der größten und bedeutendsten Oldtimermesse Österreichs besteht im intensiven Kontakt mit Oldtimerhändlern sowie einschlägigen Vereinen, Clubs und Museen. Der vor Jahrzehnten gegründete Teilemarkt ist zu einem beliebten Kernstück der Messe geworden.

Besonderen Anklang findet Jahr für Jahr die Verkaufsausstellung von historischen Automobilen und Motorrädern. Rund 30.000 Besucher machen die Oldtimer Messe Tulln zur größten Oldtimerveranstaltung Österreichs und zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die uns an diesem Wochenende tatkräftig unterstützt haben!

71. NÖ Jugendredewettbewerb

Foto: NLK Pfeffer // Michael Arnhold mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister

06.05.2024 | Einmal mehr diente das NÖ Landhaus in St. Pölten als würdige Kulisse, um das große Finale des NÖ Jugendredewettbewerbs 2024 auszutragen. An insgesamt vier Tagen boten niederösterreichische Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 19 Jahren eine beeindruckende Vielfalt von Reden. Dabei stellten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr rhetorisches Geschick in den Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“ und „Sprachrohr“ unter Beweis und präsentierten ihre Meinungen und Standpunkte zu gesellschaftspolitischen Themen auf eindrucksvolle Art und Weise.

Michael Arnold von der Landesberufsschule Eggenburg glänzt mit seiner Rede zum Thema "Elektromobilität: Fluch oder Segen?" Er widmet sich der Fragestellung: "Ist die Zukunft der Elektromobilität wirklich so grün?" In seiner Rede zeichnet der Schüler ein differenziertes Bild der positiven und negativen Seiten und zeigt auch die Möglichkeit einer Alternative auf.

Mit seiner sachlichen und souverän präsentierten Rede in der Kategorie ‚Klassische Rede Berufsschule‘ konnte Michael den 3. Platz erreichen.

"Talent, Engagement + viel Einsatzwille lohnten sich. Ich bin sehr beeindruckt von dieser großartigen Leistung. Herzliche Gratulation, lieber Michael, wir sind sehr stolz auf dich", so BD Mag. Belinda Kalab.

Quelle: meinbezirk.at

Kick off zur Kooperation mit der Schweiz

18.03.2024 | Rektor, Künzle Rolf, sowie drei Lehrpersonen des Berufsbildungszentrums Goldau (Schweiz) besuchten vom 13. – 16. März 2024 unsere Schule.

Im Mittelpunkt standen der Austausch bzw. das nähere Kennenlernen des Dualen Ausbildungssystems beider Länder. Neben der Führung durch unsere Schule sowie den Besuch des Unterrichts gaben Bundesinnungsmeister Keglovits-Ackerer Roman sowie Landesinnungsmeister Kisser Gerald Einblick in die Organisation sowie Arbeit der Innung. Eine Führung durch den Betrieb von Bundesinnungsmeister rundete das Programm von Seiten der Wirtschaft ab. Auch Kultur durfte an diesen Tagen nicht fehlen.

Ziel dieses ersten Treffens und Kennenlernens war der Start einer Kooperation bzw. die Förderung von Mobilitätsprojekten für unsere Jugendlichen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

35. Fremdsprachwettbewerb

v. l. n. r.: Schulsprecherstellvertreter Riffer Pascal, Leon Sarcevic, Vtl. Martina Gesselbauer, Raphael Han, Schulsprecher Maximilian Thurner und BD Mag. Belinda Kalab

08.03.2024 | Am 07. März 2024 fand nach zweijähriger Pause der 35. Fremdsprachwettbewerb in der Landesberufsschule St. Pölten statt.

Unsere Schule wurde durch die Karosseriebautechniker-Lehrlinge Raphael Han, 1.K3 und Leon Sacevic, 2.K2 grandios vertreten. Von ca. 35 Teilnehmern errang Leon den 7. Platz und Raphael den 5. Platz! Beide Schüler sind übrigens sehr zuversichtlich, nach dieser tollen Erfahrung im nächsten Jahr noch besser abschneiden zu können!

Die Landesberufsschule Eggenburg ist stolz, diese beiden überaus begabten Lehrlinge ausbilden zu dürfen und gratuliert herzlichst zu diesen tollen Erfolgen!

BMW Motorseminar

10.01.2024 | Am 9. Jänner 2024 nahmen über zwanzig Lehrer der LBS Eggenburg an der Weiterbildung - durchgeführt von Hr. MMst. Günter Fröhlich BEd - teil.

Thema waren die neuesten BMW Motorengeneration B 46, B 48 TU und das entsprechende Werksprogramm BMW ISTA - welche in Zukunft im Laborunterricht und im Projektpraktikum unterrichtet werden.

Ein großes Dankeschön ergeht an BMW Salzburg und BMW München für die zwölf nagelneuen Motoren, die unseren KFZ-Lehrlingen zur Verfügung gestellt wurden.

70. Jahre Sternsinger-Aktion

02.01.2024 | Die Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar findet 2023/24 zum 70. Mal statt. Auch heuer werden im Zeitraum von 27. Dezember 2023 bis zum 7. Jänner 2024 österreichweit wieder 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger aus etwa 3.000 Pfarren singend unterwegs sein, Segenswünsche überbringen und um Spenden für Menschen in Armutsregionen bitten.

Auch wir in der Landesberufsschule Eggenburg durften die Sternsingerinnen und Sternsinger begrüßen und ihnen eine kleine Spende überreichen.